30. Regensburger Triathlon

von Christopher Robold

Zum 30. Jubiläum des Regensburger Triathlon wartete das Wetter mit idealen Bedingungen auf – leicht bewölkt, fast windstill und mit Temperaturen um 25°C. Das Starterfeld war dementsprechend gut mit Teilnehmern gefüllt, rund 350 waren es auf der Olympischen Distanz. Bereits zum zweiten Mal wurde aufgrund der Nachfrage auch eine Mitteldistanz angeboten.
Eines Jubiläums würdig, gab es bei der Startnummernausgabe einen üppig gefüllten Rucksack mit Verpflegung und Goodies sowie Schwämmen für die Laufstrecke. So sollten sich die weggeschmissenen Schwämme deutlich reduzieren, eine gute und umweltfreundliche Maßnahme, finde ich. Bei der diesjährigen Ausgabe hat sich der Veranstalter TriStar Regensburg entschlossen, die alte und etwas längere Radrunde (39km) aus den vergangenen Jahren wieder ins Programm aufzunehmen. Für die Olympische und Mitteldistanz bedeutete dies, die wellige und teilweise steile Strecke ein- bzw. zweimal zu durchfahren. Ein fairer und windschattenfreier Wettkampf wurde so sichergestellt. Die Auftaktdisziplin blieb unverändert im Donaukanal und die Laufrunden folgten der Donau mit Spitzkehre entlang der Regensburger Altstadt.
weiterlesen →

Zell am See v4.0

von Anita Reismann 
Nachdem der Trizell im Jahr 2016 meine erste OD war und die Veranstaltung wirklich gut organisiert, der See glasklar und die Gegend rund um Zell am See wirklich wunderschön ist, machten wir uns nun schon im vierten Jahr auf den Weg nach Österreich. Bereits vor Rennstart wurden die ersten Athleten, so auch Jürgen disqualifiziert. In der Ausschreibung hieß es, dass keine Ärmel am Wettkampfanzug erlaubt sind und so wurden all diejenigen, die nicht richtig gelesen oder diesen Hinweis einfach ignoriert haben eben disqualifiziert. weiterlesen →

Sprint und Olympisch in Schongau

von WW

Kaum zu glauben, aber die Hitze der vergangenen Tage konnte dem Lech nichts anhaben – denn mit 17,7° C Wassertemperatur wurde auf allen Strecken mit Neo geschwommen. Kay und drei Olympioniken waren am einzigen Regentag der Woche in Schongau am Start. Glücklicherweise wurden die Sprinter und Olympischen erst nach den Regionalliga-Wettkämpfen in den Lech geschickt, denn so hatten die Regenwolken Zeit sich bis zum Start trocken zu regnen. weiterlesen →