Anita bei der Challenge in Samorin

von Jügen Reismann 

Im Rahmen der internationalen Challenge Championship am 02.06.2007 nahm  Anita am Open Race teil (1,9 km – 90 km – 21 km), mit der Möglichkeit, sich für die AK Championship im nächsten Jahr zu qualifizieren. Der Start der Profis erfolgte um 9 Uhr bzw. 9:10 Uhr, die Altersklassen der Challenge-Weltmeisterschaft danach und das Open Race um 11 Uhr bei Temperaturen um die 30 C°, Wassertemperatur 14,4 C°.

Die grundsätzlichen Voraussetzungen für einen schnelles Rennen sind in Samorin sehr gut, nur leider hatte das Wetter in diesem Jahr dem ein Strich durch die Rechnung gemacht. Durch die starken Regenfälle der letzten Tage vor dem Rennen hatte die Donau, in der geschwommen wurde, einen sehr hohen Wasserstand mit starker Strömung. Der Veranstalter konnte mit den Behörden vereinbaren, den Schiffsverkehr für das Rennen zu unterbinden und die entsprechenden Schleusen und Wehre zu schließen, um die Strömung zu verringern, was teilweise gelang. Die 1,9 Kilometer wurden auf einem Rundkurs in Ufernähe geschwommen, zuerst gegen die Strömung wobei hier auch einige Profis Probleme hatten und einige wenige Teilnehmer des Open Race gar nicht vom Fleck kamen bzw. kurz nach Start aufgaben. Auch mussten einige Teilnehmer mit dem Boot an Land gebracht werden weil sie den Ausstieg quer zur Strömung nicht erreichten. Anita konnte die Donau als Vierte verlassen und auf die Radstrecke wechseln, wo es teilweise sehr windig war und erreichte die zweitschnellste Radzeit und damit eine neue persönliche Bestzeit über die 90 Km. Zum Ende der Radstrecke aber bekam Anita bereits Probleme aufgrund der Wettkampfnahrung. Nach dem Wechsel auf die Laufstrecke wurden diese größer, sodass sie zu Beginn zweimal kurze „Pausen“ einlegen musste, hatte aber dann doch noch die schnellste Laufzeit und holte sich mit 5:09:47 den Gesamtsieg bei den Damen und qualifizierte sich damit für „ The Championship“ in ihrer AK im nächsten Jahr und somit war es dann doch ihr bisher erfolgreichster Triathlon.

Bei den Herren gewann David Krascsents aus der Slovakei mit 4:20:00 das Open Race. Bei den Profis gewann Sebastian Kienle trotz eines verpatzen Schwimmstarts mit 3:38:50 und bei den Frauen war es ein klarer Start/Zielsieg für Lucy Charles-Barclay mit 4:00:24 und Daniela Bleymehl aus Deutschland wurde Dritte mit 4:07:18.

Ergebnisse

Platz Gesamt Starter AK Platz AK Swim T1 Rad T2 Lauf Gesamt 
1 (11) Anita Reismann W40 1 (2) 00:38:44 04:50 02:35:55 03:46 01:46:34 05:09:47