Bayernliga: Herzschlagfinale in Regensburg

von: WW

Boah, für einen Sprint so weit zu fahren, das ist eigentlich schon verrückt. Der Post SV trat beim letzten Bayern-Ligawettbewerb in Wunschbesetzung an, um sich vom 13. Platz ins Mittelfeld der Liga zu verbessern. Neben Sebi, Steffen, Johannes und Max nahmen auch Anderl beim Sprint und Wolfgang am Olympischen Wettbewerb teil. Geschwommen wurde ohne Neo in der fast 23°C warmen Donau, bevor es ins nördliche Regensburger Hinterland auf die Radstrecke ging und mit einer Lauf-Pendelstrecke auf der Donau-Insel endete. Um es vorwegzunehmen: es hätte besser kaum laufen können.

Als Anderl um 10 Uhr auf die 500 m in die Donau geschickt wurde, waren alle anderen noch eine ganz Weile im Chill-Modus, feuerten aber unseren Junioren-Starter beim Schwimmausstieg die steile Donau-Böschung hoch in die große und super organisierte Wechselzone. Wenige hundert Meter nach dem Wechsel aufs Rad begann mit einer 14%-igen Rampe die wirklich sauschöne und gleichermaßen anspruchsvolle Radstrecke. Anderl hatte sich die Kräfte gut eingeteilt und beendete die folgende exakt 5 km eher  flache Laufstrecke in 18:54 min und finishte die Sprint-Distanz mit dem dritten AK-Platz auf dem Stockerl. Glückwunsch Anderl!!

Auch die Olympioniken wurden ohne Neo durch die gesperrte Donau geschickt, die übrigens ähnlich breit ist wie der Main-Donau-Kanal in Roth – verschwimmen unmöglich. Wolfgang kam als 47.-ster der 320 männlichen Kurzdistanzler (als 4.ter seiner AK)  die steile Böschung hochgekrabbelt, um dann ähnlich unelegant aufs Radl zu springen. Nach der eigentlichen Wechselzone zog er die Schuhe nochmals an, verlor so am Straßenrand vor zurecht kopfschüttelnden Vereinsfreunden wertvolle Zeit. Bis auf diesen Fauxpas lief alles wie am Schnürchen. Die hügelige Sprintstrecke wurde zweimal durchfahren und addierte sich auf 45,2 km. Als Dritter seiner 34 Mann starken AK50 wechselte Wolfgang in die Laufschuhe und gab diesen Stockerl-Platz nach einem wirklich ordentlichen 10 km-Lauf auch nicht mehr her. Top!

Den echten Sport gab`s aber hier: Bayernliga pur. Klar war, dass wir ordentlich Punkte einfahren mussten, um die Bayernliga zu halten: sechster Platz war vom Liga-Chef als Minimalziel ausgegeben worden. Die klare Ansage half, schließlich traten wir ja auch in Wunschbesetzung an. Der Schwimm-Split ergab, dass zuerst Steffen und Johannes in der Wechselzone aufs Rad  wechselten. Ca. 50 s später kamen Max und Sebi, dessen  Beine heute mehr als die von Max hergaben. Weil die Mannschaft mindestens zu dritt ins Ziel kommen musste, hatte sich Sebi auf der Radrunde zu den beiden anderen Postlern nach vorne verabschiedet. Ein an Spannung kaum zu überbietendes Lauffinale bahnte sich an. Die Weilheimer hatten beim ersten Laufwendepunkt sogar einen Sieg in Reichweite. Regelmäßige Positionswechsel besonders an der Spitze zeigten aber auch, wie dicht das Leistungsniveau in der Bayernliga ist. Schlussendlich erreichten wir mit 7 Sekunden nach den Siegern aus Augsburg einen ganz hervorragenden zweiten Platz, aber auch weil Freising wegen einer nicht angetreten Micro-Zeitstrafe disqualifiziert wurde. Egal wie: Stockerl und Platz zwei – und nächstes Jahr wieder Bayernliga!

Bleibt zu sagen, dass Regensburg ein ganz wundervoller Wettkampf ist, mit tollen ansrpuchsvollen Strecken und perfekter Organisation!

Ergebnisse:

Platz Gesamt Starter AK Platz AK Schwimmen 500 m WZ-1 Rad 22,6 km WZ – 2 Lauf 5 km Gesamt
19 (288) Anderl Feldmayer Jun M 3 (5) 0:09:03 0:01:39 0:38:43 0:00:54 0:18:54 1:09:15
                   
Platz Gesamt Starter AK Platz AK Schwimmen 1500 m WZ-1 Rad 45,2 km WZ – 2 Lauf 10 km Gesamt
39 (320) Wolfgang Weinmann M50 3 (34) 0:27:56 0:01:39 1:17:10 0:01:22 0:43:19 2:31:28
                   
Platz Gesamt Starter Mannschaft Platz Mannschaft Schwimmen 700 m WZ-1 Rad 22,6 km WZ – 2 Lauf 5 km Gesamt
5 (59) Sebi Hahn Post SV Weilheim 2 0:12:24 0:01:21 0:33:50 0:00:45 0:18:13 1:06:34
6 (59) Johannes Haack Post SV Weilheim 2 0:11:39 0:01:16 0:34:39 0:00:46 0:18:12 1:06:35
7 (59) Steffen Frühauf Post SV Weilheim 2 0:11:39 0:01:29 0:34:26 0:00:39 0:18:20 1:06:35
43 (59) Max Halbritter Post SV Weilheim 2 0:12:27 0:01:17 0:36:06 0:00:51 0:20:04 1:10:48