Schöne und erfolgreiche Erstauflage des Weilheimer Silvesterlaufs

von WW

***klicken zum Vergrößern – Schleife der FuBSI Läufe

Seit letztem Jahreswechsel jetzt auch in Weilheim: ein Silvesterlauf, der eigentlich aus mehreren Wettbewerben bestand. Die FuBSI-Läufe Jump- and Kids-Run für Kinder, einer ca. 5 km Walking-Strecke sowie einem 5 km- und einem 10 km-Lauf, die allesamt auf dem Betriebsgelände der Weilheimer Stadtwerke starteten. FuBSI übrigens steht für Freizeit- und Breitensport-Initiative. Die Bedingungen konnten bei der Erstauflage nicht besser sein: trockene Strecke, bester Sonnenschein und tolle Winterlauf-Temperaturen und 9 Triathleten vom Post SV waren mit dabei. Continue reading →

Silvesterlauf Dießen 2016 im Sonnenschein

von Martin Sedlmayr        

Bei herrlichem Wetter mit Sonnenschein führte die 2.5 km-Strecke am See entlang. Untermalt wurde die Veranstaltung mit musikalischer Begleitung. Wegen des FUBSI-Laufs war die Teilnehmerzahl trotz des guten Wetters deutlich kleiner als im letzten Jahr, heuer: 15 Kinder, 70 x 5 km und 64 x 10 km.

 

Continue reading →

1. Swimrun Allgäu

von Michi Schwarzerasr-logo

Samstag der 08.10.2016 sollte für Karsten und mich eine besondere Prüfung werden. Im Allgäu stellten wir uns der Herausforderung „Swimrun“, die sich in Schweden großer Beliebtheit erfreut und jetzt auch endlich bei uns angekommen ist.

Continue reading →

Anita Reismann gewinnt in Wuppertal

von Paul Hopp Weilheimer Tagblatt 23. Sept 201620160921-triathlon-wuppertal-reismann-post-2016-1bhnb6sng

Weilheim – Anita Reismann (Post SV Weilheim) hat den Cross-Triathlon in Wuppertal gewonnen. Dafür gab’s eine spezielle Trophäe.

Ob bloße Laufveranstaltung oder Triathlon – wenn Anita Reismann bei einem Wettbewerb mitmacht, dann steht sie am Ende auf dem Podest. Beim „9. Wuppertaler Cross-Triathlon“ durfte die 37-jährige Penzbergerin die oberste Stufe erklimmen. Die 750 Meter Schwimmen, 28 Kilometer auf dem Mountainbike und 10 Kilometer Laufen absolvierte die Sportlerin vom Post SV Weilheim in 2:39:02 Stunden. Damit war sie die schnellste Frau des Tages. Da der Wettbewerb auch unter dem Namen „Bergischer Hammer“ firmiert, bekam die Penzbergerin bei der Siegerehrung einen mit Goldfarbe lackierten Hammer überreicht. Über 350 Einzelathleten und 66 Staffeln waren an den Start gegangen. Continue reading →